Was ist Biofeedback?

Biofeedback ist eine körperorientierte Vorgehensweise um unbewusste körperliche Funktionen sichtbar und bewusst zu machen. Meistens wird über den Verstand und die Sprache vorgegangen um etwas zu erklären und verständlich zu machen. Die Wahrnehmung der körperlichen Symptome und wie diese von unseren Gedanken beeinflusst werden, macht vieles jedoch erst bewusst und damit veränderbar. Man erfährt dabei, die Vorgänge im Körper achtsamer und bewusster wahrzunehmen und sie dadurch auch gezielt beeinflussen zu können. Aus diesem Grund werden viele Ansätze durch Biofeedback unterstützt. Es ermöglicht, dass die Selbstwahrnehmung geschult wird und ermöglicht damit das bewusste Beeinflussen bspw. von Schmerzempfinden, Haltung, entspanntem Atmen, Bewegungen und Herzkohärenz. Dadurch, dass auch bewusst gemacht und sofort erlebbar wird, wie Gedanken und Emotionen körperliche Prozesse beeinflussen, wird auch die Möglichkeit geschaffen, dies aktiv verändern zu können. Die Selbstwirksamkeit wird erhöht und erlaubt einem bis zu einem gewissen Grad wieder die Kontrolle über oft unbewusst ablaufende körperliche Vorgänge. Es werden die verschiedenen Signale des autonomen Nervensystems wie Muskelspannung, Herzfrequenz, Durchblutung, Puls, Schweisdrüsenaktivität bzw. Hautleitwert sowie Atmung und Temperatur gemessen und zurückgemeldet. Dies kann je nach Wunsch über Kurven, Musik oder animierten Bildern und Videos geschehen. Mögliche Anwendungsgebiete von Biofeedback sind bessere Selbstwahrnehmung der körperlichen Prozesse Training der Herzkohärenz Migräne und Spannungskopfschmerz chronische Rückenschmerzen Erhalt der Handlungsfähigkeit in Belastungsreaktionen Bewusstmachen körperlicher und mentaler Zusammenhänge Erleben von Selbstwirksamkeit

Was ist Biofeedback?

Biofeedback ist eine körperorientierte Vorgehensweise um unbewusste körperliche Funktionen sichtbar und bewusst zu machen. Meistens wird über den Verstand und die Sprache vorgegangen um etwas zu erklären und verständlich zu machen. Die Wahrnehmung der körperlichen Symptome und wie diese von unseren Gedanken beeinflusst werden, macht vieles jedoch erst bewusst und damit veränderbar. Man erfährt dabei, die Vorgänge im Körper achtsamer und bewusster wahrzunehmen und sie dadurch auch gezielt beeinflussen zu können. Aus diesem Grund werden viele Ansätze durch Biofeedback unterstützt. Es ermöglicht, dass die Selbstwahrnehmung geschult wird und ermöglicht damit das bewusste Beeinflussen bspw. von Schmerzempfinden, Haltung, entspanntem Atmen, Bewegungen und Herzkohärenz. Dadurch, dass auch bewusst gemacht und sofort erlebbar wird, wie Gedanken und Emotionen körperliche Prozesse beeinflussen, wird auch die Möglichkeit geschaffen, dies aktiv verändern zu können. Die Selbstwirksamkeit wird erhöht und erlaubt einem bis zu einem gewissen Grad wieder die Kontrolle über oft unbewusst ablaufende körperliche Vorgänge. Es werden die verschiedenen Signale des autonomen Nervensystems wie Muskelspannung, Herzfrequenz, Durchblutung, Puls, Schweisdrüsenaktivität bzw. Hautleitwert sowie Atmung und Temperatur gemessen und zurückgemeldet. Dies kann je nach Wunsch über Kurven, Musik oder animierten Bildern und Videos geschehen. Mögliche Anwendungsgebiete von Biofeedback sind bessere Selbstwahrnehmung der körperlichen Prozesse Training der Herzkohärenz Migräne und Spannungskopfschmerz chronische Rückenschmerzen Erhalt der Handlungsfähigkeit in Belastungsreaktionen Bewusstmachen körperlicher und mentaler Zusammenhänge Erleben von Selbstwirksamkeit